Seit dem Jahrgang 2009 bewirtschaften wir 10 ha Wachauer Toplagen. Diese stammen aus dem Besitz des Stiftes Kremsmünster, das 777 AD von Bayernherzog Tassilo III gegründet wurde, und seit 893 AD Reben in der Wachau pflegt. Die damals sorgfältig angelegten Weingärten, bestechen auch heute noch durch ihre besonders guten Bodeneigenschaften und idealen klimatischen Verhältnisse. Aus diesen tausendjährigen Rieden kommen unsere charaktervollen fruchtbetonten Tassilo Weine. Die Tassilo-Geschichte Kremsmünster war zu Beginn der karolingischen Mark an der Donau das wichtigste Kloster in diesem Raum. Gegründet 777 vom Bayernherzog Tassilo III. galt das Kloster als ein religöses, politisches, wirtschaftliche und kulturelles Zentrum. Im 9. Jahrhundert beteiligte sich Kremsmünster an der regen Kolonisationstätigkeit östlich der Enns. Den Mittelpunkt des Klosterlandes bildetete Mautern. Text im Siegel: TASSILO REX AUCTOR VINEARUM (König Tassilo, Stifter der Weingärten)