Grüner Veltliner Ried Further Gottschelle Beerenauslese 2017

Herkunft und Terroir

Die Trauben stammen aus unseren Weingärten der Lage Gottschelle am Fuße des Göttweiger Berges. Der Ursprung des Namens „Gottschelle“ ist nicht eindeutig belegbar, vermutliche bezieht er sich auf einen Ausdruck aus dem Voralpenland, wo „Goetschen“ den scharfen Vorsprung eines Bergrückens beschreibt. Erstmals wurde diese Lage als „Gotschalich“ im Jahre 1341 urkundlich erwähnt. Die Weinstöcke sind bis zu 50 Jahre alt und bringen immer wieder extraktreiche Grüner Veltliner hervor. Vor allem der mächtige Lössboden unterstützt die Trauben in ihrer Entwicklung und Charakteristik.

Vinifizierung

Nur die besten Trauben wurden Ende Oktober für unseren Grüner Veltliner Gottschelle gelesen. Das Ergebnis waren vollreife, geschmacksreiche Veltliner Trauben, die nach einer kurzen Standzeit im Keller abgepresst wurden. Die Gärung erfolgte temperaturgesteuert im Stahltank. Im März wurde der Wein abgezogen und danach auf der gelagert, bevor er abgefüllt wurde.

Weinbeschreibung

Kräftiges Goldgelb mit strahlenden Reflexen; in der Nase Töne von vollreifen Äpfeln und feinem Blütenhonig. Der Prädikatswein zeigt sich am Gaumen mit einer saftigen Frucht und einer zarten Karamelnote. Im Nachhall besitzt er überzeugende Länge am Gaumen.

Alkohol: 11,0 %vol
Restzucker: 10 g/l – süß
Säure: 5,7 g/l

Trink- und Speisenempfehlung

ideal bei 8 bis 10° C
Reifepotential: mind. 10 Jahre lagerfähig

Passt perfekt zu Süßspeisen, sowie zu würzigen und reifen Käsesorten.