Riesling Ried Leiten Beerenauslese 2017

Herkunft und Terroir

Die Trauben stammen aus der Riede Leiten im südlichen Kremstal. Diese nach süd-ost ausgerichtete Lage weißt eine Hangneigung von 25 Prozent auf. Dadurch bekommen die Reben den ganzen Tag über sehr viel Sonnenschein, um die Traubenreife bestmöglich zu fördern. Ein weiterer Pluspunkt dieser Lage ist ihre Nähe zur Donau. Hierdurch ist der Klimaeinfluss der sehr warmen Tage und kalten Nächte noch stärker ausgeprägt und trägt zur besonderen Fruchtigkeit dieses Weines bei. Weiters zeichnet sich diese Lage durch ihre mineralischen Verwitterungsböden aus, die diesen Wein mit einer feinen Mineralik abrunden.

Vinifizierung

Die Trauben wurden Mitte November vollreif mit 26 °KMW geerntet. Im Keller wurden sie nach einer kurzen Standzeit gerebelt und schonend abgepresst. Die Vergärung erfolgte temperaturgesteuert in Edelstahltanks. Danach wurde der Wein abgezogen und bis Ende März auf der Feinhefe gelagert. So hatte der Prädikatswein genügend Zeit sein typisches Aroma zu entfalten, bevor er abgefüllt wurde.

Weinbeschreibung

Die Beerenauslese zeigt sich im strahlenden Goldgelb und mit einem Duft von reifen Marillen und feinen Honignuancen in der Nase. Am Gaumen präsentiert er ein finessenreiches, feines Zucker-Säurespiel. Im Abgang zeigt die Beerenauslese einen schönen Schmelz!

Alkohol: 11 %vol
Restzucker: 116,5 g/l – süß
Säure: 7,1 g/l

Trink- und Speisenempfehlung

ideal bei 8 bis 10° C
Reifepotential: mind. 10 Jahre

Der Riesling Beerenauslese harmoniert mit diversen Süßspeisen, wie zum Beispiel Marillenknödel. Aber auch zu Käsevariationen ist er eine perfekte Begleitung. Ein besonderer Tropfen für besondere Anlässe.