Die Wachau ist wohl eine der ältesten Kulturlandschaften Europas. Das enge Donautal zwischen Krems und Melk ist geprägt von den steilen Steinterrassen. Durch diese entstehen Kleinklimazonen, die perfekt für den Weinanbau geeignet sind. Durch die kargen Urgesteinsböden zeichnen sich die Wachauer Weine besonders durch ihre Mineralik und Vielschichtigkeit aus.

 

Tassilo – Unsere Rieden in der Wachau

Seit dem Jahrgang 2009 bewirtschaften wir 10 ha Wachauer Toplagen. Diese stammen aus dem Besitz des Stiftes Kremsmünster. Kremsmünster war zu Beginn der karolingischen Mark an der Donau das wichtigste Kloster in diesem Raum. Gegründet 777 vom Bayernherzog Tassilo III. als ein religiöses, politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum, sollte es auch für die Missionierung der Slawen wirken. Im 9. Jahrhundert beteiligte sich Kremsmünster an der regen Kolonisationstätigkeit östlich der Enns. Den Mittelpunkte des damaligen Klosterlandes bildete Mautern. Das Kloster pflegt seit 893 AD Reben in der Wachau. Die damals sorgfältig angelegten Weingärten, bestechen auch heute noch durch ihre besonders guten Bodeneigenschaften und idealen klimatischen Verhältnisse. Aus diesen tausendjährigen Rieden kommen unsere charaktervollen fruchtbetonten Tassilo Weine.

 

 

 

Alte Point

Diese Lage befindet sich im Osten der Wachau am Rande von Mautern. Das warme Klima in dieser Kessellage fördert die Reifeentwicklung der Trauben positiv. Durch den ganzen Boden zieht sich ein Streifen von Verwitterungsgestein. Im Untergrund befindet sich warmer Schotter des alten Donauflusslaufes.

Leukuschberg

Der Leukuschberg befindet sich zwischen Mautern und dem Stift Göttweig. Der Oberboden dieser Lage besteht aus einer schuffig-sandigen und kalkhältigen Lössauflage. Darunter befindet sich mineralisches Verwitterungsgestein.

Süßenberg

Süßenberg ist unsere am ältesten erwähnte Lage, sie wurde bereits 893 AD mit Reben bepflanzt. Der Süßenberg befindet sich in der östlichen Wachau. Hier öffnet das Tal schon etwas und so bekommen die Rebstöcke den ganzen Tag über viel Sonnenschein. Gemeinsam mit dem von Verwitterungsgestein geprägten Boden bringt diese Lage die besten Eigenschaften für kräftige Reserven mit.