1989, 1999, 2009 – allesamt Ausnahmejahrgänge in Österreich. Auch 2019 hat das Potential sich in die Reihe der herausragenden 9er-Jahrgänge einzuordnen. Die Weine des Jahres 2019 zeigen Vielschichtigkeit und Tiefgang kombiniert mit einer fruchtbetonten Sortentypizität und trinkanimierender Säurestruktur.

Die trockene und überdurchschnittlich warme Witterung im Jahresverlauf ermöglichte eine perfekte, physiologische Traubenreife. Die schönen Herbsttage begünstigten die Weinlese, sodass wir besonders gesundes Traubenmaterial selektiv in den Keller einbringen konnten. Die kühlen Nächte förderten eine exzellente Fruchtigkeit und den Erhalt der Säurestruktur. Mitte Oktober neigte sich die Lese dem Ende zu und im Keller durften wir uns der ersten Jungweine erfreuen. Diese bestechen durch ihre frische Frucht und Finesse.

Die Riedenweine auf der Feinhefe überzeugen uns schon jetzt durch ihre Fruchttiefe, gepaart mit einem guten Säurerückgrat und ihren gehaltvollen Charakter! Beste Bedingungen für die lange Reifung eines TOP-Jahrganges!